Betreuung

Zurück Betreuung Mama lernt Deutsch

Historie

1998  gründet der Förderkreis der Waldschule Tempelsee die Mittagsbetreuung an der Schule. Ein Raum in der unteren Etage wird dafür eingerichtet. Eine Erzieherin betreut die Kinder täglich von 12.00 bis 13.30 Uhr. Die Gruppe ist mit 10 Kindern relativ klein. Die Nachfrage wächst und bis zum nächsten Schuljahr wird die Gruppe auf  25 Kinder erweitert. Die Erzieherin bekommt Unterstützung durch eine erfahrene Mutter.

Sept. 2005 Die Betreuungszeit wird bis 15.00 Uhr verlängert. Die Kinder erhalten jetzt ein Mittagessen, welches von einer Cateringfirma angeliefert wird. Das Angebot mit 25 Betreuungsplätzen deckt bei weitem nicht den Bedarf der Eltern ab. Der Förderkreis sucht nach neuen Möglichkeiten der Erweiterung.

2007 Das Land Hessen bietet mit dem Programm „Ganztagsschule nach Maß“ die Teilfinanzierung einer pädagogischen Mittagbetreuung an. Die Waldschule bewirbt sich und der Förderkreis richtet diese Betreuung für nunmehr 65 Kinder der Waldschule ab Aug. 2008 - täglich von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr - ein. Die Stadt Offenbach renoviert drei Betreuungsräume und die Küche für den erweiterten Betrieb. Der Personalschlüssel wird auf sechs Betreuerinnen und eine Küchenkraft erhöht. Die Metzgerei Flegler aus Bieber übernimmt die Lieferung des täglichen, kindgerechten Mittagessens. Die Speisen werden frisch gekocht und können durch die räumliche Nähe schnell angeliefert werden.

2008   Inzwischen sind 70 Kinder in der Einrichtung; acht Betreuerinnen arbeiten jetzt dort und zwei Küchenkräfte. Ab Juni 2008 wird der Betrieb Mittagsbetreuung aus dem Förderkreis ausgegliedert und in einem neu gegründeten Verein „Betreuung Waldschule Tempelsee e.V.“ verankert.

2009   Aufnahme einer neuen Gruppe für die erste Klasse mit 20 Kindern ist geplant. Ab September 2009 werden über 80 Kinder die Betreuung besuchen.

seit 2010  Es werden kontinuierlich zwischen 80 bis 90 Kinder in der Zeit von 12 bis 15 Uhr betreut.

Pädagogisches Konzept

Die Waldschule Tempelsee wurde mit dem Schuljahr 2007/2008 in das Hessische Landesprogramm Ganztagsschule nach Maß aufgenommen.
Im Rahmen dieses Angebotes führt der Verein Betreuung Waldschule Tempelsee e.V., in enger Kooperation mit der Schule, eine pädagogische Mittagsbetreuung durch.
Diese findet täglich im Anschluss an die Schulzeiten statt.

 

Die Mittagsbetreuung beinhaltet folgende Angebote:

1.      Mittagessen

2.      Hausaufgaben

3.      Spiel- und Sportaktivitäten

Für die 3. und 4. Klassen werden verschiedene, frei wählbare Kurse angeboten.

 

1.                  Mittagessen

Das Mittagessen wird gemeinschaftlich eingenommen. Die Kinder können Küchentätigkeiten kennen lernen und übernehmen einzelne Pflichten, z.B. den Tisch decken und abräumen.

2.                  Hausaufgaben

Die Schülerinnen und Schüler erledigen ihre Hausaufgaben gemeinsam. Dies sollte innerhalb festgelegter Zeiten geschehen. Die Betreuerinnen beaufsichtigen das selbstständige Erledigen der Hausaufgaben und können leichte Hilfestellungen geben. Eine Einzelbetreuung der Kinder, z.B. genaue Erläuterungen, aufwändige Korrekturen und Vorbereitungen für Klassenarbeiten, ist nicht möglich. Die Kontrolle der Hausaufgaben obliegt den Eltern.

3.                  Spiel- und Sportaktivitäten

Das Spielen und Toben im Freien hat Priorität. Nach den schulischen Anforderungen des Vormittages ist dies ein unverzichtbarer Ausgleich. Der naturnahe Schulhof der Waldschule bietet dafür vielfältige Möglichkeiten. Ausflüge der Gruppe in die nahe Umgebung gehören zum Programm. Neben diesen Aktivitäten werden den Kindern auch Ruhe- und Lesemöglichkeiten kreatives Basteln und Gruppenspiele im Betreuungsraum angeboten. Die Kinder können den Raum nach ihren Wünschen dekorieren.

4.                  Allgemeines

Grundsätzlich werden die Kinder ihrem Alter entsprechend betreut. Die Kinder sollen Rücksicht, Gleichbehandlung und Fairness – als Fundament der Betreuungsgruppe - erfahren und sich entsprechend verhalten.